Renewables Academy AG (RENAC)

Klima- und Umweltschutztechnologietransfer in Entwicklungs- und Schwellenländer und in Staaten Osteuropas – Preisträger 2017

Katharina Hartmann, Elena Cantos, Kathrin Greilmeier, Volker Jaensch, Matthias Brinkhaus, Berthold Breid CEO der Renewables Academy AG erhalten die IKU-Trophäe von Staatssekretär Jochen Flasbarth und Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer. © Christian Kruppa/IKU
Katharina Hartmann, Elena Cantos, Kathrin Greilmeier, Volker Jaensch, Matthias Brinkhaus, Berthold Breid CEO der Renewables Academy AG erhalten die IKU-Trophäe von Staatssekretär Jochen Flasbarth und Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer. © Christian Kruppa/IKU

Beim Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) 2017 wurde die Renewables Academy AG (RENAC) in der Kategorie „Klima- und Umweltschutztechnologietransfer in Entwicklungs- und Schwellenländer und in Staaten Osteuropas“ ausgezeichnet: Sie fördert die Märkte von grünen Energien und Klimaschutz durch Capacity Building im Finanzsektor von Schwellenländern. Ihr Konzept zur Vermittlung von Wissen über erneuerbare Energien und Energieeffizienz sowie zu internationalen Finanzierungsinstrumenten hilft, entsprechende Investitionen anzuregen.

 
 

Weitere Informationen:

Aktuelles

Die Bewerbung für den IKU 2020 ist vom 27. März bis zum 28. Juni 2019 möglich.


Vorbilder zum Leuchten bringen

In unserer Broschüre werden
alle bisherigen Preisträger
und ihre Projekte vorgestellt.


Vernetzen Sie sich mit uns!

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Bundesverband der Deutschen Industrie
Nationale Klimaschutz Initiative
Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung
vdi nachrichten
 

@ 2019 Innovationspreis für Klima und Umwelt