Christliche Fachkräfte International (CFI) e.V.

Innovation und biologische Vielfalt – Preisträger 2017

Andreas Bauer, Thomas Lube und Bernd Lutz erhalten die IKU-Trophäe für den Christlichen Fachkräfte International e.V. von Staatssekretär Jochen Flasbarth und Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer. © Christian Kruppa/IKU
Andreas Bauer, Thomas Lube und Bernd Lutz erhalten die IKU-Trophäe für den Christlichen Fachkräfte International e.V. von Staatssekretär Jochen Flasbarth und Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer. © Christian Kruppa/IKU

Beim Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) 2017 hat die Jury den Sonderpreis „Innovation und biologische Vielfalt“ vergeben. Damit würdigen Bundesumweltministerium und BDI Innovationen, die dem Klima- und Umweltschutz durch Verbesserung der Biodiversität dienen. Der Sonderpreis geht an den Christliche Fachkräfte International (CFI) e.V. aus Stuttgart. Der Verein nutzt zusammen mit seinem Partner Ndejje Universität Maisspindeln als Abfallbiomasse zur Brikettherstellung in Uganda. Das Verfahren verringert die Abholzung und erhöht die Biodiversität, Gesundheit und Energieeffizienz im Land.

 
 

Weitere Informationen:

Aktuelles

Die Bewerbungsfrist für den IKU 2020 ist am 28. Juni 2019 abgelaufen. Es sind etwa 130 Bewerbungen eingegangen. Jetzt ist das Fraunhofer ISI mit der wissenschaftlichen Bewertung beschäftigt.


Vorbilder zum Leuchten bringen

In unserer Broschüre werden
alle bisherigen Preisträger
und ihre Projekte vorgestellt.


Vernetzen Sie sich mit uns!

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Bundesverband der Deutschen Industrie
Nationale Klimaschutz Initiative
Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung
vdi nachrichten
 

@ 2019 Innovationspreis für Klima und Umwelt